Forums

Home » Liferay Portal » Deutsch

Combination View Flat View Tree View
Threads [ Previous | Next ]
toggle
michael ric scheffler
Template Frage
September 24, 2012 4:04 AM
Answer

michael ric scheffler

Rank: New Member

Posts: 13

Join Date: October 31, 2009

Recent Posts

Hallo,

ich benötige einen kurzen Tipp/Denkanstoß zum Einbau von
einem individuellem, eigenen Codeeinbau mit
html,
css,
javascript,
für eine WebGL gerenderte Fullscreensite als Background.

CSS und Javascript können ja innerhalb der Seitenverwaltung eingebaut werden.
Aber der html code ? Ich möchte Ihn natürlich nicht als Inhalt eine Portlets einbauen.
Sollte ich ein neues eigenes Template erstellen?

Danke für eure Tipps und Hilfe

Michael
Markus Vodesek
RE: Template Frage
September 25, 2012 5:23 AM
Answer

Markus Vodesek

Rank: New Member

Posts: 5

Join Date: February 2, 2012

Recent Posts

Wenn sich die Änderung nur auf den Bereich des Web-Content bezieht genügt es ein neues Template zu erstellen. Wenn sich die Änderung aber über die gesamte Seite ziehen soll, dann ein neues Theme erstellen und die portal_normal.vm überschreiben.
michael ric scheffler
RE: Template Frage
September 26, 2012 4:46 AM
Answer

michael ric scheffler

Rank: New Member

Posts: 13

Join Date: October 31, 2009

Recent Posts

..danke für dein Feedback.

Ich dachte das es eine einfachere Möglichkeit gibt, um einen Html Code (incl. ein wenig CSS, Javascript) für einen per WebGL gerenderten Hintergrund einzubauen,
als gleich ein neues Theme zu entwickeln..
Olaf Kock
RE: Template Frage
September 27, 2012 1:30 AM
Answer

Olaf Kock

LIFERAY STAFF

Rank: Liferay Legend

Posts: 1643

Join Date: September 23, 2008

Recent Posts

Ich setze ja eigentlich immer voraus, dass alle sowieso ihr eigenes Theme haben - die wenigsten wollen ja, dass die Site so aussieht wie "out of the box" - von daher würde ich eher eine Variation des eigenen Themes empfehlen. Kommt am Ende auf's gleiche raus, aber aus dieser Sicht ist die Unterbringung von Features im eigenen Theme nicht ganz so ungewöhnlich
michael ric scheffler
RE: Template Frage, gerenderter Hintergrund
September 28, 2012 2:29 AM
Answer

michael ric scheffler

Rank: New Member

Posts: 13

Join Date: October 31, 2009

Recent Posts

Hallo Olaf,

danke für deine Antwort. Das mit einem eigenen Template bei einem eigenen CD/CI u.s.w. ist klar.
Aber auch in diesem Fall oder auch wenn man eines der free Templates zum Testen/Arbeiten nimmt, bleibt für mich die Frage
bestehen.
Wie kann ich auf kurzem, schnellen und einfachem Weg einen html code einbinden.

Als Beispiel:
Es geht mir nicht um statische Bilder als Hintergrund, das ist ja schnell und einfach eingebunden.
Ich meine einen per CSS (oder WebGL) gerenderten,animierten Hintergrund einzubinden benötigt es CSS,JavaSript und eben in manchen Fällen ein wenig html

Ok,
für CSS und Javasript bestehen ja im Backend die Möglichkeiten diese schnell einzubinden,
ansonsten ist CSS individuell leicht einzubinden,
Aber individueller html code ?
Dafür extra die Entwicklungsumgebung anwerfen u.s.w... finde ich sehr aufwendig.
Zumal ich eine solche Anzeige auch nur für bestimmte Portalseiten haben möchte.

Ich hoffe ich habe mich nicht zu umständlich ausgedrückt.

Danke

Michael
Olaf Kock
RE: Template Frage, gerenderter Hintergrund
October 31, 2012 3:25 PM
Answer

Olaf Kock

LIFERAY STAFF

Rank: Liferay Legend

Posts: 1643

Join Date: September 23, 2008

Recent Posts

Na ja - bei Hintergrund für die ganze Seite denkt man normalerweise zunächst mal an ein Theme.

Webcontent (also ein einfacher Artikel) kann aber auch beliebiges CSS und Skripting mitbringen (wenn das nicht gefiltert wird). Alternativ bietet sich strukturierter Webcontent an - im Template lässt sich dann alles zur Formatierung (CSS, JS etc) unterbringen, der Artikel enthält nur grundlegende Daten, Texte oder Verweise auf die zu verwendenden Hintergründe.

Ein Beispiel: Der Countdown auf der Homepage des italienischen Symposiums (läuft nur noch 15 Tage, dann verschwindet er) ist Webcontent: Der Artikel enthält die Zeit, bis zu der er herunterzählt. Das Styling, CSS, Bilder, JS etc. stammen aus einem eigens dafür geschriebenen Template. Das CSS sorgt auch gleich dafür, dass dieser "Artikel" dort erscheint, wo er zu sehen ist.

Noch eine Anregung: Die Dockbar, die die Bedienelemente enthält (am oberen Rand) ist ein stinknormales Portlet. Es bringt nur entsprechendes CSS mit, das für die Positionierung und Aufteilung des verfügbaren Platzes ausreicht. Ohne dieses würde die Dockbar aussehen wie ein normales Portlet.