Foren

Home » Liferay Portal » Deutsch

Kombinierte Ansicht Flache Ansicht Baumansicht
Threads [ Zurück | Nächste ]
toggle
Alex Kerner
Liferay Oberfläche
25. März 2013 07:09
Antwort

Alex Kerner

Rang: New Member

Nachrichten: 3

Eintrittsdatum: 25. März 2013

Neue Beiträge

Hallo zusammen,

ich bin neu in der Liferay Programmierung und arbeite mich gearde ein.

Ich will haupstächlich eine innovative Oberfläche für Liferay programmieren. Daher liegt es mir doch sehr am herzen auch Javascript zu debuggen.
Sehe ich das richtig, das man Javasript entweder durch die "liferay-portlet.xml" einbinden kann oder über einen "hook"?

Derzeit wird bei mir alles über einen hook eingebunden, aber auch wenn ich die .js einzeln einbinde ändert sich bei meinen debug Versuchen wenig und es sieht im Chrome tools alles ziemlich durcheinander aus.

Wie bekomme ich da am besten Struktur rein?

Und die zweite Frage wäre:
Wie bekommt ihr generell Struktur rein?
Derweil entwickle ich in eclipse mit dem Liferay plugin. Und in den .jsp steht dann natürlich alles drinnen, taglibs, javacode, javascript wobei dann autocomplete und javadocs natürlich nicht mehr unterstützt werden.

Für etwas Starthilfe wäre ich sehr dankbar.
Olaf Kock
RE: Liferay Oberfläche
2. April 2013 09:18
Antwort

Olaf Kock

LIFERAY STAFF

Rang: Liferay Legend

Nachrichten: 2012

Eintrittsdatum: 23. September 2008

Neue Beiträge

Hallo Alex,
willkommen in der Portal-Welt.

Liferay selbst macht keine Annahmen über die Oberflächenbibliothek - d.h. für das Portal ist es egal, ob JSP, JSF, Vaadin, Wicket oder irgend eine andere Umgebung benutzt wird. Das gleiche gilt für die IDE, wie auch für Applikationsserver und Datenbank.

Das macht die Entscheidung nicht einfacher, aber leider gibt es dadurch keine eindeutige Antwort auf die Fragen - lediglich Vorlieben und Möglichkeiten kann ich nennen.

Portlet-spezifisches Javascript sowie CSS ist tatsächlich am besten per liferay-portlet.xml einzubinden. Der Grund ist, dass es auf diesem Wege wahlweise in den Seitenheader oder -Fußbereich geladen wird und auch vom Portal prozessiert werden kann (minifiziert, falls das auch im deutschen funktioniert)

Liferay bringt normalerweise alle JS files auf eine einzige Zeile, eliminiert Kommentare etc. - das ist nicht immer gewünscht, und so gibt es für die Entwicklung die "portal-developer.properties". Die Einstellungen darin verhindern das geschilderte Verhalten. Bei einem Start von Liferay aus der Liferay IDE oder Developer Studio werden diese Einstellungen automatisch vorgenommen.

Allgemeines Javascript - wie beispielsweise ein jQuery include o.ä. - können auch über das Theme vorgenommen werden. Das Theme baut den Seitenbereich außerhalb der Portlets auf - daher ist es einfach, dort entsprechende JS-Anweisungen unterzubringen. Insbesondere wenn globale Einrichtungen betroffen sind (wie beispielsweise jQuery)

Ich hoffe, das hilft erstmal,
Olaf