Back to Press Releases

Liferay bietet attraktive Konditionen für Hochschulen und Forschungseinrichtungen

Durch die neue Rahmenvereinbarung "Liferay UNI EG" unterstützt Liferay Hochschulen und Forschungseinrichtungen auf dem Weg der digitalen Transformation

Eschborn (Taunus), 08.September 2016 – Eine neue Rahmenvereinbarung für Hochschulen und Forschungseinrichtungen wurde unter Federführung der Geschäftsstelle CampusSource bei der FernUniversität Hagen mit Liferay geschlossen. Diese garantiert allen Hochschulen und Forschungseinrichtungen in Deutschland, Österreich und der Schweiz Sonderkonditionen beim Erwerb von Liferay Services. Liferay entwickelt Software, die es den Hochschulen und Forschungseinrichtungen ermöglicht, ein durchgängiges digitales Erlebnis zu gestalten, das vom Intranet über den Webauftritt bis hin zur digitalen Lernplattform reichen kann. Die Liferay Plattform bietet eine flexible Architektur, durch die eine digitale Strategie rasch implementiert und mittels wiederverwendbarer Microservices jederzeit an neue Anforderungen angepasst werden kann. Die weltweite Liferay Community mit mehr als 160.000 registrierten Mitgliedern sorgt kontinuierlich für Innovationen, die in das Open-Source-Projekt einfließen.

Rahmenvereinbarung bietet zahlreiche Vorteile

Um die Sonderkonditionen in Anspruch zu nehmen, muss eine Hochschule oder Forschungseinrichtung staatlich anerkannt sein und eine standardisierte, einzelvertragliche Regelung mit Liferay, basierend auf der Rahmenvereinbarung, abschließen. Im Sinne einer virtuellen Einkaufsgemeinschaft erhalten dann alle teilnehmenden Hochschulen und Forschungseinrichtungen einen Volumenrabatt. Davon profitieren Neukunden genauso wie Hochschulen und Forschungseinrichtungen, die schon lange mit Liferay-Software arbeiten. Denn Subskriptionen werden jährlich verlängert und durch das Wachstum der Gemeinschaft wächst auch der Volumenrabatt. Zusätzlich schafft ein Einstiegspaket mit festgelegten Rabatten innerhalb der ersten drei Jahre ein Incentive für die Teilnahme bei der Liferay UNI EG. Hochschulen und Forschungseinrichtungen, die Referenzkunden gewinnen, erhalten weitere Ermäßigungen. Auch bei Trainings und Professional Services, die bei Liferay gebucht werden, können teilnehmende Einrichtungen von Preisnachlässen profitieren.

"Liferay bietet eine große Bandbreite an Systemen, die von Hochschulen und Forschungseinrichtungen in unterschiedlichster Weise zur Ausgestaltung ihres digitalen Angebots genutzt werden können. Die guten Konditionen, die durch die Rahmenvereinbarung ‚Liferay UNI EG’ erzielt wurden, machen Liferay als Plattform-Anbieter noch attraktiver", so Manfred Postel, Leiter der Geschäftsstelle CampusSource an der Fernuniversität Hagen.

Liferay und CampusSource treiben digitale Transformation voran

Die Hochschulen und Forschungseinrichtungen, die an den Verhandlungen des Rahmenvertrages beteiligt waren, darunter die TU Dortmund, die TU Darmstadt, die TU Braunschweig, das Max-Planck-Institut und die Fraunhofer Gesellschaft, zählen schon länger zu den Kunden von Liferay. Innerhalb des Verbundes "CampusSource" haben sich viele Einrichtungen zusammengetan, um den Austausch untereinander bezüglich vergleichbarer Anforderungen im IT-Einsatz zu fördern. Zwischen Liferay und CampusSource besteht seit Jahren ein reger Austausch. Während einer Gesprächsrunde beim Liferay Portal Solutions Forum (LPSF) im Oktober 2015 entstand dann die Idee einer virtuellen Einkaufsgemeinschaft von Hochschulen und Forschungseinrichtungen. Nach Gründung einer Arbeitsgruppe und der Ausgestaltung der Rahmenvereinbarung konnte der UNI EG Vertrag im Juni 2016 unterzeichnet werden.

"Wir freuen uns, dass eine Idee, geboren in einer lockeren Gesprächsrunde beim LPSF, in relativ kurzer Zeit erfolgreich umgesetzt werden konnte. Die digitalen Aufgaben der Hochschulen und Forschungseinrichtungen und der Plattform-Gedanke von Liferay lassen sich perfekt verbinden", erklärt Bertram Mandel, General Manager DACH von Liferay. Die Ansprache und Information von Studierenden, das Bereitstellen von Lehrangeboten und Lernmaterialien, die Koordination und Organisation von Forschungscommunities – dies sind nur einige Beispiele, wie sich Aufgabenfelder immer mehr in den digitalen Raum verschieben. "Liferay möchte Hochschulen und Forschungseinrichtungen auf dem Weg zur digitalen Transformation bestmöglich unterstützen. Unsere variablen Plattform-Lösungen bieten einen optimalen Rahmen, um verschiedenste Aufgabenbereiche digital abzubilden", ergänzt Mandel. Die Rahmenvereinbarung "Liferay UNI EG" ist ab sofort in Kraft, interessierte Hochschulen und Forschungseinrichtungen werden von Liferay über die genauen Konditionen informiert.

About Liferay

Liferay makes software that helps companies create digital experiences on web, mobile and connected devices. Our platform is open source, which makes it more reliable, innovative and secure. We try to leave a positive mark on the world through business and technology. Companies such as Adidas, Carrefour, Cisco Systems, Danone, Fujitsu, Lufthansa Flight Training, Siemens, Société Générale and the United Nations use Liferay. Visit us at www.liferay.com.

Contact

Simone Motschmann
Telefon: +49 (0) 611 74131-929
E-Mail: [email protected]
Fink & Fuchs Public Relations AG
Berliner Straße 164
65205 Wiesbaden