2 minutes de lecture

Was ist Low Code und was ist No Code?

Was sind die Vorteile von Low-Code- und No-Code-Entwicklungsplattformen?
What is Low Code.jpg
Partager

Als Low-Code- und No-Code-Entwicklung beschreibt man zwei Entwicklungsmethoden, bei denen Anwendungen schnell und ohne (umfangreiche) Programmierkenntnisse erstellt werden können. Solche Methoden sind besonders nützlich für Unternehmen, deren Anforderungen sich schnell verändern und in denen Benutzer Bestandssysteme unabhängig voneinander bearbeiten können müssen.

Mit einem Low-Code-/No-Code-Ansatz können alle Benutzer visuelle Tools per Drag-and-Drop nutzen, um schnell die benötigten Lösungen zu entwickeln und bereitzustellen – und zwar in einem Bruchteil der Zeit, die bei herkömmlichen Entwicklungsmethoden eingeplant werden muss, und ohne bzw. mit nur wenig Code.

Warum Low-Code/No-Code?

Wollten Sie schon einmal eine Anwendung oder ein Formular erstellen, mussten Ihr Projekt aber auf Eis legen, weil Ihr IT-Team gerade überlastet war?

Da die Nachfrage nach digitalen Lösungen vor allem in den letzten zwei Jahren gestiegen ist, müssen Unternehmen ihre Markteinführungszeiten verkürzen. Doch IT-Teams haben nur begrenzte Ressourcen. Diese Tatsache hat die Einführung von Low-Code-Methoden begünstigt, die es Mitarbeitern außerhalb dieser Teams ermöglicht, selbst zu Entwicklern zu werden.

Untersuchungen von Gartner zufolge beteiligen sich durchschnittlich 41 % der Mitarbeiter, die nicht in der IT-Abteilung arbeiten (und keine Business Technologists sind), an der Anpassung oder Erstellung von Daten- oder Technologielösungen. Gartner prognostiziert außerdem, dass bis 2024 mehr als 65 % aller Geschäftsanwendungen mit einem Low-Code-Ansatz erstellt werden.

Doch nicht nur das: Gerade deutsche Firmen beklagen einen zunehmenden Fachkräftemangel an IT-Spezialisten. Low Code oder No Code kann Unternehmen helfen, trotz personellen Engpässen nicht in einen Entwicklungsstau bei relevanten IT-Projekten zu geraten. 

Vorteile von Low Code und No Code

Was sind die Vorteile von Low-Code- und No-Code-Entwicklungsplattformen?

  • Low-Code/No-Code-Lösungen können die Entwicklungszeit um bis zu 90 % reduzieren.
  • 80 % der Unternehmen geben an, dass IT-Abteilungen mehr verfügbare Zeit und Ressourcen für andere Initiativen haben, wenn andere Unternehmensbenutzer selbst die Möglichkeit haben, Lösungen zu entwickeln.
  • Unter den IT-Teams, die Low-Code-Lösungen verwendeten, waren Mitarbeiter in den verschiedenen Geschäftseinheiten 21 % zufriedener mit den Durchführungszeiten als Mitarbeiter in Unternehmen, die den Low-Code-Ansatz nicht verwendeten.
  • 69 % der professionellen IT-Entwickler bevorzugen eine Low-Code-Entwicklungsplattform für ihre Arbeit.

Lesen Sie mehr zu Vor- und Nachteilen in unserem Blogbeitrag: Wie gut ist Low Code wirklich? 

Sie möchten keine Neuigkeiten mehr verpassen?

Dann melden Sie sich für unseren Newsletter Digital Insider an und erhalten Sie einmal im Monat spannende Informationen und Updates rund um digitale Trends und Strategien sowie wertvolle Insights für Ihre Customer Experience von uns. Wir freuen uns auf den Austausch mit Ihnen!

Zur Anmeldung >> 

Low-Code und No-Code: Einsatzmöglichkeiten für Unternehmen

Die Low-Code-/No-Code-Funktionen variieren zwar von Anbieter zu Anbieter, aber in der Regel können Unternehmen damit End-to-End-Lösungen wie die folgenden erstellen:

  • Einfache Geschäftsanwendungen, wie z. B. für Mitarbeiterbewertungen
  • Landing-Pages zur Kundengewinnung und -bindung
  • Genehmigungs-Workflows für die Genehmigung von Bestellungen
  • Formulare zur Erfassung von Daten wie Informationen über neue Mitarbeiter

Low-Code kann auch zur Unterstützung und Beschleunigung der Entwicklung kundenspezifischer Lösungen verwendet werden. Auch wenn es vielleicht nicht möglich ist, ein gesamtes Kundenportal mithilfe von Low-Code- oder No-Code-Funktionen zu entwickeln, könnten diese trotzdem verwendet werden, um einzelne Elemente wie Anfrageformulare und Kontakt-Workflows zu erstellen.

Herausforderungen von Low-Code

Die Nutzung von Low-Code- und No-Code-Entwicklungsplattformen ist jedoch auch mit Herausforderungen verbunden. Wenn man jedem Benutzer die Möglichkeit gibt, selbst neue Lösungen zu entwickeln, kann das zu folgenden Problemen führen:

  1. Ein Anwachsen neuer Anwendungen und Lösungen, die sich gegenseitig überschneiden und möglicherweise nicht gut miteinander oder mit dem vorhandenen Technologie-Stack zusammenarbeiten
  2. Kein einheitliches Erlebnis über Lösungen hinweg, da sie von verschiedenen Benutzern erstellt wurden
  3. Zusätzliche Komplikationen, wenn benutzerdefinierter Code erforderlich ist

Diese Herausforderungen können Sie vermeiden, indem Sie mit einem Low-Code/No-Code-Anbieter wie Liferay zusammenarbeiten, der Ihnen zusätzlich zu modernen Low-Code-Funktionen auch eine ausgereifte technologische Digital Experience Platform mithilfe zahlreicher Integrationstools zur Verfügung stellt. 

Fazit: Was Unternehmen jetzt bedenken sollten

Traditionelle Entwicklungs- und Engineering-Teams sind nach wie vor wichtig für Unternehmen, doch die benutzerfreundlichen Low-Code-/No-Code-Lösungen werden dazu beitragen, den Rückstand dieser Teams zu verringern. Unternehmen sollten versuchen, herauszufinden, ob ihre Teams mit Low-Code und No-Code nicht vielleicht effizienter arbeiten würden.

Low-Code in Liferay DXP 7.4

Um Geschäftsanwendern zu helfen, ansprechende digitale Erlebnisse zu schaffen, ohne dafür jedes Mal ihre IT-Teams hinzuziehen zu müssen, haben wir in Liferay DXP 7.4 viele neue Low-Code-Funktionen hinzugefügt. Alle Neuerungen können Sie hier einsehen. Oder fordern Sie eine Demo an, um Liferay DXP live zu erleben!

Première publication le
19 janvier 2022
dernière mise à jour
2 juin 2022
Sujets:
Vous souhaitez recevoir plus d’informations et de données sur l’expérience numérique ?

Contenu associé

85dd5fdf-988f-4ad5-8eac-bbb1b3a9c27f
Warum sich die Arbeit mit Daten im IoT grundlegend ändern muss
Das Internet of Things (IoT) ist schon lange der “Technologie-Hype”-Phase entwachsen. Inzwischen konzentrieren sich Unternehmen, die IoT-Uses-Cases implementieren, zunehmend auf die handfesten Geschäftsergebnisse, die sich durch die Technologie erzielen lassen.
5 minutes de lecture
4 juin 2021
jason-goodman-bzqU01v-G54-unsplash.jpg
Was ist Digital Customer Experience – und warum ist sie wichtig?
Es ist unbestreitbar – eine bessere Customer Experience ist entscheidend für den geschäftlichen Erfolg im B2B und B2C. Doch was genau ist überhaupt Customer Experience – und was ist der Unterschied zur Digital Customer Experience (DCX)?
11 minutes de lecture
30 juillet 2021
arlington-research-nFLmPAf9dVc-unsplash.jpg
Vorteile von API-basierten E-Commerce-Plattformen in B2B
Blogbeitrag: Wie können Hersteller von einem linearen zu einem Plattform-Modell wechseln? Die Wahl einer geeigneten technischen Plattform ist der Schlüssel
5 minutes de lecture
17 septembre 2021

Vous souhaitez recevoir plus d’informations et de données sur l’expérience numérique ?