2 Min Read

Was müssen moderne Self-Service-Portale können?

Digitaler Self-Service und die dazugehörigen Self-Service-Portale sind in aller Munde. Doch was steckt hinter den Buzzwords? Hier finden Sie alle Informationen rund um das Thema.
brooke-cagle-WHWYBmtn3_0-unsplash.jpg
Share

Was verbirgt sich eigentlich hinter dem Begriff digitaler Self-Service? Ganz einfach: (digitaler) Self-Service beinhaltet alle digitalen Funktionen, die ein Unternehmen online für Nutzer über ihre Website oder ein Portal zur Problemlösung bereitstellen kann. Den Nutzern wird dabei ermöglicht, Probleme über digitale Kanäle (z.B. in Form von Self-Service-Portalen) komplett selbstständig zu lösen. Beispiele hierfür sind Chatbots, FAQs oder Informationsdatenbanken.

Self-Service wird in vielen Branchen, Ländern und Geschäftsbereichen bereits erfolgreich eingesetzt. In einer Pressemitteilung des Analystenhauses Gartner heißt es, dass Self-Service immer mehr zur Norm wird, da die Mehrheit der Kunden nahtlose Customer Journeys mit einfachen Erlebnissen erwartet. Gartner sagt voraus, dass bis zum Jahr 2022 85 Prozent aller Kundendienstinteraktionen mit Self-Service beginnen werden (weitere Einzelheiten finden Sie in der vollständigen Pressemitteilung).

Welche Vorteile bietet Self-Service?

Was ist ein Self-Service-Portal?

Self-Service kann zwar über viele verschiedene Kanäle wie Chatbots, FAQs oder Video-Tutorials bereitgestellt werden, doch diese verschiedenen Taktiken erfordern in der Regel auch die Ausspielung auf verschiedenen Kanälen. Die Organisation dieser Kanäle kann dann schnell unübersichtlich und kleinteilig werden. Auch die Verwaltung wird zunehmend schwieriger. Die Lösung für dieses Problem lautet “Self-Service-Portal”: Einheitlich und unkompliziert erhalten Nutzer damit Zugang zu allen digitalen Self-Service-Funktionen – an einem einzigen Ort.

Sie möchten mehr über die Möglichkeiten von DXP-Systemen für Ihr Unternehmen erfahren?

Dann fordern Sie hier eine kostenlose Demo von Liferay DXP an. Liferay DXP ist eines der führenden DXP-Systeme, und überzeugt vor allem durch seine Integrationsfähigkeit und Offenheit dank Open-Source-Technologie. 

Hier geht's zu Ihrer maßgeschneiderten Liferay DXP-Demo >> 

Beispiele für Self-Service-Portale

Self-Service kann für Mitarbeiter und Partner eingesetzt werden, aber viele Unternehmen nutzen Self-Service auch, um ihren Kunden über ein Self-Service-Portal Mehrwerte zu bieten. 

Das Telekommunikationsunternehmen EATEL beispielsweise modernisierte seine Customer Experience durch die Implementierung eines reaktionsschnellen Self-Service-Kundenportals für Privat- und Geschäftskunden. Als einheitliche Anlaufstelle bietet das Portal verbesserte Self-Service-Optionen und dient gleichzeitig als Marketing- und Kundenkommunikationszentrum. Durch die neuen und innovativen Self-Service-Funktionen konnte EATEL die Zahl der Anrufe mit Fragen zu Zahlungsmodalitäten um 30 Prozent senken. 

Durch die Bereitstellung von Self-Service-Optionen, wie z. B. einem Chatbot, können Kunden auf die benötigten Informationen zugreifen, ohne sich per Telefon oder E-Mail an einen Mitarbeiter wenden zu müssen. So hat Blue Diamond, Hersteller von Mandelprodukten, auf seiner Website einen Chatbot integriert, mit dem Kunden aus einer Liste interessanter Themen auswählen können, basierend auf den verschiedenen Produkten des Unternehmens. So kann Blue Diamond Antworten direkt im Chat beantworten, anstatt Kunden auf eine Webpage weiterleiten zu müssen.

In anderen Branchen, z. B. bei Versicherungen, wird Self-Service von Versicherungsnehmern, genutzt, um ihre Schadenfälle einfacher und effizienter bei ihrer Versicherung einzureichen. Bei der West Bend Mutual Insurance können Versicherungsnehmer nicht nur ihre Anträge online per Self-Service verwalten, sondern auch Zahlungsinformationen und Versichertenausweise über ihr Versichertenportal abrufen. Durch diesen einfachen Zugang zu Informationen konnten Kosten gesenkt und Anrufe im Kundenservice reduziert werden. 

Weitere Informationen zu Kundenportalen mit Self-Service-Funktionen finden Sie in unserem Beitrag über 15 großartige Beispiele für gelungene B2B Kundenportale.

Digital Experience Platforms: Der Schlüssel zu gelungenen Self-Service-Portalen

Exzellente Self-Service-Portale überzeugen Kunden immer mit der Fähigkeit, Informationen aus den unterschiedlichsten Quellen in eine Übersicht und "Customer Experience" zusammenzuführen. Das Tool der Wahl für solche Anwendungen nennt sich "Digital Experience Platform" (DXP). DXPs sind eine ganze Suite von Lösungen (wie z.B. Schnittstellen, Content-Blöcken, Workflows), die Ihnen das Zusammenführen auch fragmentierter Systemlandschaften in ein Self-Service-Portal deutlich vereinfachen. 

Das Open Source-System Liferay DXP überzeugt dabei durch eine besonders hohe Interoperabilität und Leistungsfähigkeit in B2B-Applikationen. 

Was sind Ihre Self-Services? Wo befinden sich Ihre Touchpoints? Finden Sie es heraus: Wir von Liferay bieten Ihnen einen kostenlosen Customer Experience Discovery-Workshop an. Hier erfahren Sie mehr... 
Originally published
November 25, 2021
 last updated
June 15, 2022
Topics:
Want more Digital Experience Insights and news?

Related Content

c82d7df4-d189-4dd2-823b-71a992b3e60b
4 Best-Practice-Strategien zur Verbesserung der Customer Experience durch Self-Service
Digitaler Self-Service erfüllt Kundenbedürfnisse schnell und effektiv.
3 Min Read
December 7, 2020
bruno-bergher--8ttvM3Ca94-unsplash.jpg
Der Weg zum eigenen Kundenportal - 5 Fragen und Antworten
In diesem Beitrag beantworten wir häufige Fragen zum Thema Kundenportal. Der ideale Ratgeber für alle, die ihr eigenes Kundenportal entwickeln möchten.
2 Min Read
October 29, 2021
bruce-mars-AndE50aaHn4-unsplash.jpg
Self-Service-Portale: Die 10 wichtigsten Funktionen in B2B
Immer mehr B2B-Unternehmen bieten ihren Kunden digitale Self-Services. Wir stellen Ihnen die 10 wichtigsten Funktionen eines Self-Service Portals vor.
3 Min Read
November 5, 2021

Want more Digital Experience Insights and news?