Liferay DXP 7.4 ist ab sofort verfügbar!
Treiben Sie Ihre digitale Transformation mit leistungsstarken neuen Funktionen voran.
CASE STUDY | 12 MINUTEn lesezeit

Hersteller von Landmaschinen verdoppelt Website-Besucherzahl

Im Rahmen eines Upgrades seines Händlerportals auf Liferay DXP erstellte das Unternehmen MacDon eine völlig neue  Website sowie ein Self-Service-Portal für seine Tochtergesellschaft Westward Parts.
Image
Logo
1000+
HÄNDLER
2x
Site Visitors
50%
Zunahme der Online-Transaktionen
Outline
Jump to Section

Überblick & Key Takeaways

  • Einsparung von IT-Ressourcen durch unkompliziertes Content-Management.
    Die Content-Manager von MacDon sind nun in der Lage, Content-Änderungen selbst vorzunehmen, wodurch das IT-Team entlastet wird.
  • Vereinfachen Sie den Kaufprozess​​​​​​​.
    Die Verlagerung von Teilen des Westward-Kaufprozesses ins Internet in Verbindung mit Self-Service hat den Kaufprozess für MacDon-Händler vereinfacht.
  • Finden Sie eine Plattform, die flexibel genug für Ihre individuellen Anforderungen ist.
    ​​​​​​​Durch die Möglichkeit, die Asset-Publisher individuell anzupassen, konnte MacDon seine eigenen strengen visuellen Standards effizienter erfüllen

Hintergrund

Seit über 70 Jahren ist MacDon weltweit führend in den Bereichen Technologie, Innovation und Herstellung von leistungsstarken Landwirtschafts- und Erntemaschinen. Das Unternehmen hat es sich zum Ziel gesetzt, Landwirte bei der Ernte und Produktion optimal zu unterstützen. Ein wichtiger Teil der Vertriebsstrategie ist die Tochtergesellschaft Westward Parts, die der exklusive Lieferant für Performance-Bauteile in Kanada ist.
lösungen von Liferay
Erfahren Sie, wie Sie Liferay einsetzen können

Herausforderungen

Das Self-Service-Händlerportal von MacDon basierte auf der Liferay Legacy-Version 6.2. Ein Verbleib auf der älteren Technologie wurde problematisch, da die Plattform nicht mehr mit den ehrgeizigen Zielen für die Zukunft Schritt halten konnte.
​​​​​​
Die veraltete Plattform stellte MacDon vor diese Herausforderungen:
  1. Das Erscheinungsbild der Website war weder modern noch auf mobile Endgräte optimiert.
    ​​​​​​​MacDon musste seine Website auf den neuesten Stand der Technik bringen, einschließlich responsivem Design, um die User Experience zu verbessern.
  2. Die Dokumentenverwaltung war schwierig und zeitaufwändig.
    Laut Derek Boonstra, Manager of Business Systems (Customers & Service) bei MacDon, machte das Dokumentenmanagement "keinen Spaß" und nahm zu viel unnötige Zeit in Anspruch nahm.
  3. Einige Änderungen an der Website mussten immer noch über das Entwicklungsteam abgewickelt werden. Die Content-Manager mussten sich bei der Erstellung von Seiten und Layouts mit dem Entwicklungsteam koordinieren, was die Aktualisierung der Inhalte verzögerte.​​​​​​​
Wir bekommen jede Woche begeistertes Feedback zur Customer Experience.
Derek Boonstra
Manager, Business Systems (Customers & Service)

Implementierung

Es war einfach Zeit für ein Upgrade", sagt Boonstra. Aber ein Upgrade auf Liferay DXP war nicht das einzige Projekt, das MacDon angehen wollte. Dem Team war es auch wichtig, Funktionalitäten des neuen und verbesserten Händlerportals für das Self-Service-Händlerportal und die öffentliche Website von Westward Parts wiederverwenden zu können.

​​​​​​​MacDon arbeitete mit XTIVIA, einem Partner aus dem Liferay Partner Network, an der Entwicklung und den Designvorlagen. Durch die Verwendung von Funktionen wie Tags und Kategorien, um Inhalte an den richtigen Stellen bereitzustellen, und die Anpassung von Asset-Publishern an die Markenrichtlinien konnte MacDon genau die Lösungen erstellen, die sie sich vorgestellt hatten. Um das Team mit den neuen Funktionen vertraut zu machen, nahmen die Inhalts- und Entwicklungsteams an Schulungskursen der Liferay University teil.

Das aktualisierte MacDon-Händlerportal ermöglicht es Händlern:
  • den Status ihrer Einkäufe zu überwachen und Rechnungsinformationen abzurufen
  • die Bestands- und Verkaufshistorie zu prüfen
  • Garantieansprüche einzureichen
​​​​​​​Die neue Website und das Händlerportal von Westward Parts ermöglichen es den Nutzern:
  • Einkäufe mit dem integrierten Handels-Tool KonaKart abzuschließen, das auf dem Marktplatz von Liferay verfügbar ist
  • einen digitalen Katalog mit allen Angeboten zu durchsuchen
  • Wunschzettel aus den auf der Website gefundenen Produkten zu erstellen
Image

Ergebnisse

Auf dem aktualisierten Händlerportal und den neuen Westward Parts-Websites verwalten und pflegen Content-Manager jetzt Seiten mithilfe einer benutzerfreundlicheren Bearbeitungsoberfläche. Die Websites selbst sind moderner, schlanker und responsive.
​​​​​​​
Nach dem Upgrade konnten die neuen Westward Parts-Websites folgende Ergebnisse beobachten:
  1. eine Steigerung des Gesamtumsatzes um 20 Prozent​​​​​​​.
    Seit dem Start der Westward Parts-Websites ist der Umsatz von MacDon insgesamt gestiegen, und die E-Commerce-Transaktionen haben um 50 Prozent zugenommen.
  2.  Verdopplung der Website-Besucherzahlen.
    ​​​​​​​Da Anwender die neue Website gerne nutzen, ist die Gesamtnutzung gestiegen. Auch die Zahl der gleichzeitigen Benutzer hat sich verdoppelt.
  3. Die Anzahl der persönlichen Bestellungen​​​​​​​ per Telefon oder Fax wurde reduziert.
    ​​​​​​​Geschäfte lassen sich jetzt viel einfacher über die Websites abwickeln, insbesondere dank verbesserter Website-Geschwindigkeit und -Performance.
Image
Trotz all dieser Verbesserungen hat MacDon aufregende Pläne für die Zukunft. Das Unternehmen plant alle seine Webangebote auf Liferay DXP umzustellen und nicht mehr notwendige Anpassungen zu entfernen, um so viele "Out-of-the-box"-Funktionen von Liferay zu nutzen wie möglich. Die digitale Transformation von MacDon ist nur ein Teil der übergeordneten Mission des Unternehmens: Landwirten beim Anbau und dem Einbringen von Ernten zu helfen, die Menschen auf der ganzen Welt ernähren.